Wellenreiten nach Schweizer Art

In Urnäsch, in Flawil oder doch lieber in Goldach oder Berneck? Wellenreiten ist an den verschiedensten Orten der Schweiz möglich. Wir haben dies am Feierabend mit unserer Rasselbande versucht. Ausgerüstet mit Snacks, kalten Getränken und coolen Bikes von BMC und Pyro hatten wir einen lustigen Abend inmitten des Alpsteins und haben dabei nicht nur die Wellen zwischen Alt und Jung geschlagen, sondern schnell schwappten diese auch zwischen den Könnern und den Anfängern hin und her.

Schon herausgefunden, in welchem Meer wir in der Schweiz Wellen geritten sind?

Genau. Im Pumptrack in Urnäsch. Nicht ohne Grund spriessen diese aus allen Ecken. Ursprünglich speziell für Mountainbikes gedacht, kann ein asphaltierter Pumptrack zwischenzeitlich mit allen möglichen Sportgeräten gefahren werden. Skateboards, Scooter, BMX usw. das Ziel bleibt immer dasselbe: Den Rundkurs ohne treten zu fahren. Die Beschleunigung wird mittels Hoch und Runterdrücken des Körpers (pumping) generiert. Dabei gilt: je schneller gefahren wird desto anspruchsvoller. So eignet sich der Pumptrack für erfahrene Biker, die ihre Skills im Bikehandling verbessern wollen genauso, wie für Kids oder erwachsene

Unkönner, welche ein Gefühl für Körperspannung entwickeln möchten. So oder so – eine coole Plattform zur Bewegungsförderung.

Pumptracks sind in klein oder gross an vielen Orten zu finden und stehen in der Regel kostenlos oder für einen Unkostenbeitrag zur Verfügung.

Versucht es doch auch mal. Es macht bestimmt auch dir Spass!