Elias Bertsch stellt sich vor:

Velofahren ist für mich: Verbunden mit einem Gefühl von Freiheit – Lebensfreude und Leidenschaft.

Mein Handicap: Technische Feinheiten in der Werkstatt und auf der Strasse.

Meine Stärken: Alles ab 4% aufwärts und das Lächeln dabei nie verlieren.

Meine Lieblings-Trainingsstrecke: Von Trogen zum St. Anton und von da aus beliebig erweitern (Rheintal oder Appenzeller Vorderland). Auf der Strasse, versteht sich.

Meine Ziele 2018: In der Swiss Duathlon Serie schneller sein als letztes Jahr. Den Powerman Zofingen und das Radbergrennen Andeer-Juf.

Mein Highlight 2018: Der Powerman Zofingen.

Mein grösster Erfolg: Am Radbergrennen Andeer-Juf habe ich Jolanda Neff geschlagen und war Kategoriensieger U20 (der Trophäen-Granitstein hat einen besonderen Platz zuhause.)

Mich siehst du am meisten: In Vestoklamotten auf dem Renn- oder Triathlonvelo.

Das macht mich rasend: „Karrenschmiere“ auf meinen schönen leuchtgelben Team Socken.

Mein Motto: „Mer tuet jo sus nüt.“