Rennsaison 2020 mit dem Engadin Bike-Giro eröffnet

Unsere drei Biker Marcel Rieser, Patrick Heinze und Marcel Gabathuler starteten bei strahlendem Sonnenschein beim Engadin Bike-Giro. Der Bundesrat gab grünes Licht für die fünfte Auflage des Engadin Bike-Giros. Die Vorfreude bei unseren Fahrern auf die drei Etappentage im Engadin war natürlich riesig und auch die Corona-Auflagen mit Masken vor dem Start und im Ziel setzen sie vorbildhaft um, wie die Bilder zeigen.

1. Etappe

Start: St. Moritz-Dorf / Ziel: St. Moritz-Signalbahn
36,1 Kilometer / 1.336 Höhenmeter

Marcel Rieser startete die Rennesaison 2020 gleich mit einem Podestplatz – BRAVO. Wir wünschen euch für die kommende heutige Etappe von Silvaplana über 71.2 km und 2’553 Höhenmeter hinauf auf 2’549 m und dann über die Corviglia in einer rasanten Abfahrt den Olympia- und den Foppettas-Trail zurück nach Silvaplana viel Energie und gute Beine. Die Wettervorhersage lässt ein kühles und vor allem feuchtes Rrennen erwarten. Hopp Jungs… Kette rechts.

 

Rangliste 1. Etappe

 

2. Etappe

Start & Ziel: Silvaplaner See (Mulets)
71,2 Kilometer / 2.545 Höhenmeter

Wetterumschung im Engadin: Kurz vor dem Start setzte heftiger Regen ein, der unseren drei Rennfahrern auf ihrem Weg von Silvaplana über die Corviglia weitgehend treu blieb. Nichts desto trotz, sie schlugen sich wacker und kamen alle gesund ins Ziel. Marcel konnte seinen zweiten Rang verteidigen. Geht da noch was?

Rangliste 2. Etappe

 

3. Etappe

Start & Ziel: Silvaplaner See (Mulets)
64,3 Kilometer / 2.318 Höhenmeter

Perfektes Wetter und stahlblauer Himmel am dritten und letzten Tag des Engadin Bike Giros. Marcel Rieser konnte in der Gesamtwertung seinen zweiten Rang verteidigen, Patrick Heinze finishte als 22. und Marcel Gabathuler als 42. bei den Herren Fun 3. Herzliche Gratulation euch dreien zu den tollen Ergebnissen in den VESTO Farben. Gute Erholung und einen wunderbaren Wochenstart.

Rangliste 3. Etappe

Gesamtwertung nach drei Etappen