Luft im Pneu – heisst das Codewort!

 

 

Wer den ganzen Winter keinen Kilometer auf seinem Rad verbracht hat, tut gut daran, vor der ersten Ausfahrt, den Reifendruck an seinem Rad zu messen. Viele drücken dafür einfach den «Daumen» in den Gummi. Wer es aber genauer wissen möchte, der kontrolliert den Luftdruck mit der Bar-Angabe (oder PSI) von dem Pneu. (Siehe Bild) Danach das Ventildeckeli am Pneu wegschrauben, den Pumpkopf darauf befestigen und los geht’s.

Bei Presta-Ventilen, muss erst die Metallkappe am Ventil etwas gelöst werden. ACHTUNG! Nicht komplett, sonst weicht die ganze Luft aus!

Nun kann nach seinen Vorlieben Luft reingepresst werden.

Mit welchem Luftdruck Sie am liebsten unterwegs sind, entscheiden Sie ganz nach Ihrer Vorliebe. Ganz bestimmt zählt aber für scharfkantige Untergründe, einen geringeren Luftdruck, damit der Pneu überwalken kann. Dafür ist der widerstand auf der Teerstrasse mit höherem Luftdruck geringer.