Erfolgreiches VESTO-Team am Heimrennen in Arbon

Rennbericht von Päz:

Nachdem in Niederhelfenschwil im März bereits das erste Rennen stattfand, startete nun auch der Ostschweizer Bike-Cup zum ersten Rennen. Da beim ersten Rennen nach überstandener Grippe die Leistung noch überhaupt nicht stimmte, war ich doch gespannt, was meine Form beim ersten richtigen Kräftemessen wert war.
Die Strecke liess kein Abwarten zu, vom ersten Meter an galt es anzugreifen, denn nach 200m ging es bereits in die ersten Single-Trails. Da ich aber (dank  dem  vierten Gesamtrang vom letzten Jahr)aus der ersten Start-Reihe das Rennen in Angriff nehmen konnte gelang mir das auch recht gut.
Nach wenigen Minuten fuhren wir bereits auf die vor uns gestartet Kategorie auf und dabei gab es bereits die ersten Stürze, die das schnelle flache, aber verwinkelte Rennen doch prägten.
Während den 6 Runden konnte ich gleichmässige Rundenzeiten fahren und verlor nicht sehr viel Zeit auf die Podestränge. In den letzen 2 Runden wurde ich noch von einem Mitstreiter eingeholt,  der mich mit diversen Sprint‘s abhängen wollte. Leider gelang ihm das auch auf den letzten 50m, womit ich mit 5 Sekunden Rückstand auf den 5. Platz fuhr.

Es war ein gelungener Start in die Saison 2017!!

 

Rennbericht von Marcel:

Am Samstag fand das erste Rennen vom Stevens Bike Cup in Arbon statt. Das Rennen in Arbon ist flach mit vielen Richtungsänderungen. Es ist jeweils ein ständiges Bremsen und wieder Antreten. Da ich letztes Jahr am Cup nicht in der Gesamtwertung war (nur 2 Rennen gefahren) konnte ich nicht vorne starten. Der Start ist bei diesem Rennen aber sehr wichtig, das es wenig Möglichkeiten zum überholen gibt. Nach der kleinen Startrunde war ich etwas weit hinten im Feld platziert  konnte dann aber in den nächsten 3 Runden doch noch einige Konkurrenten überholen. Vom Speaker hörte ich dass ich auf dem 3. Zwischenrang lag, also war mein Ziel diesen Rang zu verteidigen. Die restlichen Runden fuhr ich zusammen mit Damian Gahlinger von den Senioren 1. Wir wechselten uns mit der Führung regelmässig  ab und konnten so  das Tempo bis am Schluss hoch halten . Meinen 3. Rang konnte ich verteidigen. Ich denke der Einstieg in den Cup ist mir gelungen.

 

Rennbericht von Rudi:

Am ersten Bike Cup Rennen von diesem Jahr ist mir der Einstand gelungen. Nach gutem Start ging ich gleich von Beginn weg an die Spitze und konnte Runde für Runde meinen Vorsprung vergrössern. Mit über 2 Min Vorsprung fuhr ich ins Ziel. Ein toller Einstand im Vesto-Team!

 

Rennbericht von Käthy:

Ja als einzige VESTO Frauenstarterin hatte ich es natürlich schwer bei den tollen Rangierungen der Männer, aber zum Glück durfte ich vor den Männern auf die Strecke. Der Start bei diesem Rennen, extrem wichtig und ich wurde von den jungen, wilden Frauen fast über den Haufen gefahren oder hab mir von soviel  Zugluft um die Ohren schier eine Erkältung geholt. Naja kurz und schnell, nicht so mein Ding und so ging es eine Weile bis ich in den Rennmodus kam. Ich konnte dann doch noch eine Fahrerin einholen und gleich auch stehen lassen, was meinem Ego ganz gut tat. Zumindest nicht ganz soviel Zeit verloren, ziemlich viel Staub geschluckt und die Lunge mal so richtig „durchgeputzt“, ich würde sagen die Marathons können kommen. Und Bravo den Männern, die neuen VESTO-Farben habt ihr super präsentiert. Ride on.

 

Rangliste 2017