Engadin Bike Giro/ Trail Trophy Brand

Engadin Bike Giro 2.- 4.7.2021

 

„Der Engadin Bike Giro (EBG) fand vom 02. Juli 2021 bis 04. Juli 2021 im schönen Engadin statt (endlich wieder mal ein Rennen :-)). Gestartet wurde an drei Startorten (St. Moritz, Celerina und Silvaplana). In unterschiedlichen Schlaufen rund um die Seen Lej da Silvaplauna und Lej da St. Murexxan ging es auf beiden Talseiten täglich mehr oder weniger hoch hinaus. Nachdem ich den Prolog vom Freitag zufriedenstellend absolvieren konnte, hatte ich am zweiten Tag ab etwa Mitte der Etappe richtig Mühe und verlor sehr viel Zeit, was mich auch in der Gesamtwertung viele Plätze kostete.

Für die letzte Etappe vom Sonntag konnte ich mich wieder leicht erholen, trotzdem lag in der Gesamtwertung nicht mehr viel drin. Am Ende belegte ich bei den Herren Fun 3 den 35. Rang. Mit dem Rang war ich nicht ganz zufrieden, jedoch konnte ich das Rennen ohne Sturz und Defekt abschliessen.“ – Marcel

 

 

3 Tage Bikerennen im Engadin! Super, wieder einmal an der Startlinie stehen und coole Trails fahren.

3 Tage mit Strecken von  43km/1772hm, 63km/2596hm und 60km/2318hm waren zu bewältigen, Startorte waren St. Moritz, Celerina und Silvaplana. Die Strecken waren wie immer in einer traumhaften Bergkulisse angelegt, nur leider blieb in der Regel wenig Zeit, diese so richtig zu geniessen.

Rückblickend war die vermeintlich kürzeste Strecke vom Freitag die intensivste und benötigte am meisten Energie.

Tag zwei und drei lebte dann bereits von den Positionskämpfen in den eigenen Kategorien und wurde somit sehr spannend. Meine Konkurrenz fuhr in den Aufstiegen unheimlich stark, in den Abfahrten konnte ich aber immer wieder aufschliessen und Positionen gut machen. Am Schluss reichte es für den Schlussrang 6. mit einer Gesamtzeit von 10:14:07 in der Kategorie Herren Fun 4. – Patrick

Trail Trophy Brand 9.-11.7.2021

 

Das Wochenende in Brand sollte eigentlich weniger Kraft kosten als das vorhergehende im Engadin, aber weit gefehlt, Dauerregen machte das Enduro-Rennen zu einer richtigen Tortur.

Am Freitag galt es  nur 2 Pflicht-Training‘s auf den technisch anspruchsvolleren Strecken zu absolvieren und am Abend zu einem Prolog zu starten. Da die meisten Strecken richtig tief verschlammt waren, wurde das Training aber auch körperlich richtig anspruchsvoll und zeigten einem das fahrerische Unvermögen doch extrem schnell auf. Der  Prolog am Abend lief dann doch sehr ansprechend und die daraus resultierende Zeit reichte doch für einen Rang im Mittelfeld.

Tag zwei bestand aus  7 Zeitprüfungen, die zwischen 2,5 und 7,5 Minuten dauerten. Dabei  wurde mir das technische Können in den verwurzelten, schlammigen Passagen nochmals klar aufgezeigt und so wurde ich von einigen Fahren auch überholt. In der letzten Prüfung stürzte ich dann auch noch unglücklich und landete nach einigen Überschlägen in den Büschen von Brand.

Mit einer lädierten Rippe startete der dritte Tag, dabei waren nochmals 4 Zeitprüfungen zwischen 4 und 6 Minuten zu absolvieren. Technisch lief es dabei doch schon besser und der Spass war somit auch schon wieder mehr da.

Insgesamt ein spannendes Wochenende mit vielen Höhenmetern mit dem Bike aber auch mit dem Lift! Aber es wird einem doch aufgezeigt, woran fahrtechnisch noch gearbeitet werden muss!!

 

St. Gallen – Hamburg mit unserem Robin

Der krönende Abschluss ist die Diplomfeier!

Liebe Salome

Jetzt sind die 3 Jahre Lehrzeit schon wieder vorbei. Der krönende Abschluss ist die Diplomfeier. Oder zumindest das Abschlusszeugnis dafür.

Herzlichen Dank für deine Zuverlässigkeit, deine aufgeschlossene Art, deinen Geschäftssinn und natürlich deinem Velointeresse. Du hast dich durch dein Wollen während der Lehrzeit sehr gut weiterentwickelt und so, das VESTO-Team nicht nur in der Werkstatt bereichert.

Wir sind sehr stolz auf dich und freuen uns umso mehr, dich noch weiterhin bei uns zu wissen!

Mach weiter so.

Urs und Bea mit dem VESTO-Team.

Zuverlässiger Schutz für Enduro- und Trail-Biker

Der Ell- und Knieschoner bietet durch die flexiblen und elastischen Polster echten Schutz. Dank der effektiven Belüftung und durch das elastische Cordura-Material bleiben die Schoner dort, wo sie sein müssen.

Elevate
Die mittelschweren Elevate Schoner sind für den Trail- und Enduro-Bereich konzipiert. Sie vereinen zuverlässigen Schutz und ausgezeichnete Atmungsaktivität mit rutschfester Passform und hervorragendem Tragekomfort. Das flache D3O® LP1 Material ist EN-1621-1 zertifiziert, leicht, atmungsaktiv und flexibel. Das Material versteift sich bei einem Aufprall in Sekundenbruchteilen, baut Energie direkt ab und reduziert die übertragende Kraft wirksam, bevor es in seinen flexiblen Zustand zurückkehrt. Durchgängiges Meshgewebe gewährleistet eine hohe Bewegungsfreiheit und Atmungsaktivität.

Summit
Die leichten Summit Schoner vereint effektiven Schutz und hohen Komfort. Obwohl sie beim Fahren kaum auffallen, erfüllen sie die strenge Level-1 CE-Norm. Der viskoelastischen D3O®-Schaum bietet einen ausgezeichneten Schutz. Das Material ist leicht, flexibel und somit die optimale Lösung für Trail-Fahrer, die sich etwas mehr Schutz ohne Einschränkungen in Sachen Bewegungsfreiheit und Komfort wünschen.

Turbo E-Bike 2022 mit Regenbogen-Kette

Das neue Turbo Levo verkörpert alles, was wir über das Mountainbike in den vergangenen Jahren gelernt haben – die perfekte Kombination aus abgestimmtem Fahrwerk, Federung, Geometrie und Motorunterstützung, die sich zu einem unglaublichen Trail-Fahrerlebnis summiert. Es ist das lebendigste und wendigste 4x du E-MTB, das Specialized jemals entwickelt hat.

Download Datenblatt als PDF

 

Gravelbike der neue Trend

Das Rad muss nicht neu erfunden werden! Gegen eine kleine Revolution ist jedoch nichts einzuwenden: Gravel Bikes. Die noch junge Bike Gattung erlebt einen grossen Hype und das nicht ohne Grund. Extrem vielseitig einsetzbar, effizient und für jede Schandtat zu haben.

Drei unserer Kunden – und Freunde, haben ihre Bikes auf eine kleine Runde um St. Gallen entführt. Beginnend in der Altstadt von St. Gallen ging es auf direktem Umweg zur Sitter hinunter. Nach dem obligatorischen «Steine flitschen» hoch zur Uni und von dort aus zurück in die Stadt.

Pflastersteine, Strasse, Schotterstrassen und leichte Trails sind kein Problem! Egal ob du das Rad eine Stunde durch die Wälder quälst, den Weg zur Arbeit meisterst oder die nächste mehrtätige Alpenüberquerung startest, das Grinsen ist dir garantiert.

Komm vorbei und hol dir einen Eindruck unserer neusten Gravler von BMC, Specialized und Tour de Suisse.

Sie möchten wissen, wo die Gravel Tour durchgegangen ist. Informieren Sie sich direkt bei uns im Shop, dort helfen wir Ihnen gerne weiter.