Bike Marathon in Singen – 11. Mai 2014

Käthy in SingenTrotz eher schlechter Wettervoraussichten ist das Rennen in Singen immer ein Sägerennen – Steigung – Abfahrt – Steigung… und obendrein eher anspruchslos. Genau deshalb und ob des heftigen Windes wegen, war auf der ganzen Strecke nicht an Erholung zu denken. So pedalten die 4 Teamfahrer was das Zeugs hielt um die Runde. Die einten bereits vom Start weg mit Magenkrämpfe und andere etwas später ob der wahrscheinlich falsch gewählten Nahrung. Gegen Ende des Rennens machten sich bei Marcel dann Krämpfe in den Beinen bemerkbar, so dass er kaum mehr wusste, wie er treten sollte. Selbstverständlich kostete ihn dies einige Positionen. Aber bekanntlich ist ein Rennen ja immer erst nach der Ziellinie fertig.