Bergrennen auf die Kreuzegg

20. Mai 2017 / Käthy Eisenhut

kreuzegg

Noch nie war ich auf der Kreuzegg und noch nie war ich so schlecht auf ein Rennen vorbereitet wie an diesem Samstag. Zum Glück waren der Kopf und die Beine dabei als es am Samstagmittag um 13.15 Uhr in Bütschwil auf den Weg hinauf zur Kreuzegg ging. 15km und 850hm, das war so etwa Alles was ich über dieses Rennen wusste und zu meinem Pech hatte ich auch noch das Garmin zuhause vergessen und so war zwar eine Uhr dabei, die alles aufzeichnete, aber während dem Rennen nicht soviel anzeigte.

Ich kam gut weg, hatte aber keinen Überblick wo ich stand und um mich herum waren nur Männer. Ich fühlte mich gut und konnte in den Steigungen Boden gut machen, auch die ganz steilen Passagen liefen richtig gut. Ich versuchte die angeschlagene Pace zu forcieren und konnte am Ende noch etwas aufdrehen und kam als fünfte Frau nach 1:04:38,5 auf der Kreuzegg ins Ziel. Die Aussicht oben war auch zum geniessen. Obwohl es sehr viele Wolken hatte, blieb es trocken und das war dann sehr angenehm für die Rückfahrt nach Bütschwil.

Bald ist Juni und die ersten Marathons stehen auf dem Programm – worauf ich mich sehr freue.
Rangliste